Wer ein Leben lang gearbeitet hat, freut sich darauf, den wohlverdienten Ruhestand zu genießen. Doch die gesetzliche Rente wird später einmal voraussichtlich nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard auch im Alter halten zu können. Wir zeigen Ihnen Wege der privaten Vorsorge, mit denen Sie Ihren Ruhestand selbstbestimmt und sorgenfrei gestalten können.

Diese Produkte sind am flexibelsten. Von der klassischen Rentenversicherung (hohe Garantien, aber minimale Renditechancen) bis hin zur fondsgebundenen Rentenversicherung (wenig Garantien, aber hohe Renditechancen) steht Ihnen eine Vielzahl an Varianten zur Verfügung.

Ihre Vorteile:

  • Flexibilität: Verfügen Sie jederzeit über Ihr Geld
  • Sparpausen bei finanziellem Engpass
  • Verschiedene Optionen bei Vertragsablauf
  • Vererbbar, übertragbar und beleihbar
  • Für die Zukunft Ihrer Kinder bereits heute einen Vertrag abschließen
  • Eine Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit kann Ihr Sparziel zusätzlich absichern
  • Steuervorteil 1: Bei der Wahl der Rentenauszahlung profitieren Sie von der günstigen Ertragsanteilbesteuerung, so dass zum Beispiel nur 17 % Ihrer Rente zum Anzahlungsbeginn mit 67 Jahren versteuert werden müssen.
  • Steuervorteil 2: Bei der Wahl der Kapitalauszahlung besteht die Möglichkeit, dass nur die hälftigen Erträge besteuert werden müssen. Des Weiteren erhalten Sie seit 2018, gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 9 EStG, bei fondsgebundenen Lebensversicherungen 15 % des Gewinns (Unterschiedsbetrag) steuerfrei, soweit der Gewinn aus Investmenterträgen stammt.

Die Riester-Rente ist eine staatlich geförderte Form der privaten Altersvorsorge und dank der Zulagen und möglichen Steuerersparnisse besonders für Familien mit Kindern sowie Angestellte mit hohem Einkommen und Beamte beliebt.

Ihre Vorteile:

  • Attraktive staatliche Zulagen: Die jährliche Grundzulage beträgt 175 Euro pro Person, die Kinderzulage für bis Ende 2007 geborene Kinder 185 Euro, für ab 2008 geborene Kinder 300 Euro.¹
  • Möglicher steuerlicher Vorteil: Die Beitragszahlungen (inkl. gewährter Zulagen) können als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Durch die Günstigerprüfung seitens des Finanzamtes wird festgestellt, ob eine mögliche Steuerersparnis ausgezahlt werden kann.
  • Alle Riester-Sparenden, die zum unmittelbar zulagenberechtigten Personenkreis zählen, unter 25 Jahre alt sind und die vollen 4 % ihres rentenversicherungspflichtigen Einkommens sparen, erhalten einen Berufseinstiegs-Bonus von einmalig 200 Euro im ersten Beitragsjahr.
  • Sparpausen bei finanziellem Engpass
  • Hartz IV-sicher (in der Ansparphase, wenn Sie zulagenberechtigt sind und den Dauerzulagenantrag eingereicht haben; Urteil des Bundesgerichtshof (IX. Zivilsenats) vom 16.11.2017 (IX ZR 21/17))
  • Förderunschädliche Vererbung in der Anspar- und Rentenbezugsphase möglich
  • Auch zur Immobilienfinanzierung geeignet (Wohn-Riester)
  • Mindestbeitragssumme nur 60 Euro und maximal 2.100 Euro pro Jahr (inklusive der Zulagen)

¹ Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen Sie jährlich 4 % Ihres Vorjahresbruttogehalts (abzgl. Zulagen) einzahlen.

Im Grunde ist die Rürup-Rente die private Version der gesetzlichen Altersversorgung, von der zunächst hauptsächlich selbstständige und freiberuflich tätige Personen, Angestellte mit hohem Einkommen sowie Beamte profitieren. Auch die Rürup-Rente wird durch Steuervorteile staatlich subventioniert.

Ihre Vorteile:

  • Steuerlich absetzbar (90 % im 2021, ansteigend bis auf 100 % in 2025) bis zu den maximalen Höchstgrenzen¹ von 25.787 Euro für Ledige / 51.574 Euro für Verheiratete (zusammen veranlagt)
  • Hartz IV-sicher (in der Ansparphase)
  • Auch Beiträge einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung können steuerlich berücksichtigt werden
  • Mit einer Hinterbliebenenvorsorge kombinierbar
  • Durch lebenslange Rentenzahlung verlässliche Planung im Alter möglich
  • Keine Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung in der Rentenbezugszeit für Pflichtversicherte in der KvdR (Krankenversicherung der Rentner)

¹ Höchstgrenzen müssen ggf. um Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, Versorgungswerken oder Anwartschaften auf bAV gekürzt werden.

Mit der betrieblichen Altersvorsorge beteiligt sich Ihr Arbeitgeber an Ihrer zukünftigen Rente. Gut zu wissen: Seit 2002 haben Arbeitnehmende einen gesetzlichen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung.

Ihre Vorteile:

  • Geförderte Einzahlung in den Vertrag (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Förderung direkt spürbar, da der Nettoaufwand geringer als die Bruttoeinzahlung ist
  • Unter Umständen werden über den Arbeitgeber Rabatte und Sonderkonditionen angeboten
  • Invaliditätsabsicherung mit vereinfachten Zugangskriterien möglich
  • Hartz IV-, pfändungs- und insolvenzsicher (in der Ansparphase)
  • Option auf eine Kapitalauszahlung möglich
  • Sparpausen bei finanziellem Engpass
  • Flexibilität: Mitnahme bei Arbeitgeberwechsel i.d.R. möglich
Tipp

Je früher Sie mit der privaten Vorsorge beginnen, desto mehr bewirken Sie. Denn zum einen können Sie über einen längeren Zeitraum mehr Geld ansparen. Zum anderen müssen Sie weniger Steuern zahlen. Der optimale Startzeitpunkt ist daher Ihr Eintritt in das Erwerbsleben. Letztendlich ist es aber nie zu spät, um mit der geplanten Vorsorge zu beginnen – besser spät als nie.

Sie fragen - wir antworten.

Grundsätzlich gilt: je früher, desto besser. Denn je weiter der Zeitpunkt Ihres Renteneintritts entfernt ist, desto mehr Zeit bleibt Ihnen, um für Ihren selbstbestimmten und sorgenfreien Ruhestand vorzusorgen. Hier spielen verschiedene Faktoren wie z. B. der Zinseszinseffekt und die Nutzung der Renditechancen am Kapitalmarkt eine wichtige Rolle.

Die Höhe der Beiträge zu Ihrer privaten Altersvorsorge hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. Ihrem Alter und der Laufzeit, Ihrer Lebenssituation und Ihrem Beschäftigungsverhältnis. Und natürlich von Ihren persönlichen Zielen und Wünschen für Ihren selbstbestimmten Ruhestand. Zu Beginn kann außerdem ein niedriger Beitrag vereinbart werden, der im Laufe der Zeit an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden kann.

Durch die anhaltende Niedrigzinsphase wird das Thema Altersvorsorge sogar noch wichtiger. Allerdings spielt heute nicht mehr die reine Verzinsung die wichtigste Rolle, sondern vielmehr die Rendite. Eine Investition an den Kapitalmärkten mit höheren Renditechancen kann trotz der bestehenden Risiken daher eine sinnvolle  Anlageform darstellen. Welcher Weg zu mehr Selbstbestimmtheit im Alter für Sie der passende ist, erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Die Möglichkeiten variieren je nach gewählter Vorsorgelösung:

  1. Sie lassen sich das angesparte Kapital am Ende der Laufzeit als Einmalbetrag auszahlen. 
  2. Sie wählen eine monatliche Rentenzahlung, die Ihnen zusätzlich zu Ihrer gesetzlichen Rente ausgezahlt wird.
  3. Sie entnehmen einen größeren Einmalbetrag, um sich z. B. den Wunsch nach einer Weltreise zu erfüllen, und lassen den Restbetrag verrenten.
  4. Sie haben eine fondsgebundene Rentenversicherung gewählt, belassen Ihr Geld steuerfrei in Ihren Fonds und entnehmen nach Bedarf Geld aus Ihrem Fondskapital.
  5. Sie übertragen Ihre Fondsanteile aus der Rentenversicherung auf Ihr privates Depot.

Unabhängig davon, für welche Variante Sie sich entscheiden: Entnahmen und Renten müssen später versteuert werden. Im Rentenalter ist der Steuersatz in der Regel jedoch geringer als in Zeiten des Berufslebens.

Sie möchten mit uns über Ihre Altersvorsorge sprechen?

Wir beraten Sie per Video-Chat, am Telefon oder persönlich vor Ort.

Was bietet Swiss Life Select?

Persönliche Beratung und eine große Auswahl an Produkten

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies, damit Sie das Video anschauen können! Cookie-Einstellungen

Wertvolle Tipps rund um die Themen Finanzen und Vorsorge

Swiss Life Select-Ratgeber

Ratgeber

Geld für Kinder: Ausgeben, anlegen, Taschengeld und mehr

Mehr lesen

Altersvorsorge

Frauensache: Rentenlücke schließen

Mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesundheitsvorsorge

Mehr erfahren

Einkommenssicherung

Mehr erfahren

Vermögensaufbau

Mehr erfahren
Blonde Unternehmerin blickt lächelnd in die Kamera

Sind Sie Unternehmer?

Besuchen Sie unsere Seite mit Angeboten speziell für Firmenkunden.