Was Sie über Gefälligkeitsschäden wissen sollten, und wie Sie sich dagegen absichern können.

Was ist ein Gefälligkeitsschaden?

Eine Gefälligkeit ist vergleichbar mit einem Freundschaftsdienst – beides erfolgt in der Regel freiwillig und ohne finanzielle Gegenleistung. Typisch sind zum Beispiel Hilfe bei einem Umzug oder Blumengießen beim Nachbarn in der Urlaubszeit. Entstehen bei einer solchen Tätigkeit Schäden, handelt es sich um sogenannte Gefälligkeitsschäden. Ein Helfer lässt beispielsweise beim Umzug einen Karton mit Geschirr fallen und zerstört so das Porzellan. Oder ein Bekannter gießt Blumen, verschüttet Wasser und der Holzfußboden quillt auf. Wer haftet in einem solchen Fall? 

Wer haftet bei Gefälligkeitsschäden?

Grundsätzlich regelt das BGB im § 823, dass der Verursacher für den Schaden haftet. Das gilt auch, wenn dieser im Rahmen eines Freundschaftsdienstes entstanden ist und unabhängig davon, ob es sich um grobe oder leichte Fahrlässigkeit handelt. Doch keine Regel ohne Ausnahme. In der Vergangenheit hat es dazu tatsächlich unterschiedliche Gerichtsurteile gegeben – mal zulasten, mal zugunsten des Verursachers. Die Haftungsfrage bei Gefälligkeitsschäden ist also gar nicht so einfach zu beantworten. Fakt ist aber: Wer sich gegen solche Schäden absichert, kann Freundschaftsdienste etwas gelassener angehen. Ein möglicher Streit über Schuld- und Haftungsfragen und/oder etwaige Zahlungen den Versicherungen überlassen zu können -  das entspannt, schont den Geldbeutel und nicht zuletzt auch die Freundschaft. 

Gefälligkeitsschäden durch Haftpflichtversicherung absichern

Bei vielen Haftpflichtversicherungen sind Gefälligkeitsschäden automatisch eingeschlossen, ältere Tarife enthalten diese Leistung nicht unbedingt. Ein Blick in die Versicherungsbedingungen kann sich daher lohnen – ganz besonders, wenn Sie anderen Menschen oft helfen.

Jetzt beraten lassen!

Wenn Sie bei der Prüfung Ihrer aktuellen Versicherung Unterstützung benötigen, Ihren Tarif um den Einschluss von Gefälligkeitsschäden erweitern oder eine neue Haftpflichtversicherung abschließen möchten, sind wir gerne für Sie da.

Das könnte Sie auch interessieren:

Torsten Schwenzer, selbstständiger Finanzberater bei Swiss Life Select

Altersvorsorge

Altersvorsorge: Interview mit Torsten Schwenzer

Seit fast drei Jahrzehnten arbeitet Torsten Schwenzer als Berater bei Swiss Life Select. Die Altersvorsorge ist von jeher ein Thema, das ihm besonders am Herzen liegt. Im Interview erzählt er, was sich auf diesem Gebiet im Laufe der Jahre geändert hat, inwiefern sich die Vorsorgestrategien früherer Generationen von den heutigen unterscheiden und wie er sich seinen eigenen selbstbestimmten Ruhestand vorstellt.

Mehr lesen
Paar informiert sich über die Altersvorsorge im Internet auf Tablet

Altersvorsorge

Rentenversicherung: Optimal fürs Alter vorsorgen

Die private Rentenversicherung kann ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge sein. Ein Grund: Die Leistungen der gesetzlichen Rente werden bei vielen Menschen in Zukunft voraussichtlich nicht zum Leben reichen. Wir haben deshalb einen Experten befragt und für Sie wichtige Infos zur privaten Vorsorge in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Mehr lesen
Glückliches junges Paar und altes Paar

Altersvorsorge

Sorglos alt werden mit der passenden Altersvorsorge

Die Menschen leben immer länger. Die Rentenzeit gilt nicht mehr als „Ruhestand“ oder „Lebensabend“, sondern als neuer Abschnitt, den viele aktiv und nach den eigenen Wünschen gestalten möchten. Wer heute jung ist, sollte jedoch rechtzeitig vorsorgen, um sich im Alter eigene Träume selbstbestimmt erfüllen zu können.

Mehr lesen