Informationen zum Datenschutz

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung zu erleichtern. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Zurück zu Unsere Azubis im Interview

Ioannis Milionis

Interview

Portrait Viktoria van Doornick, Finanzberaterin für Swiss Life Select

Wie sind Sie an ihren Ausbildungsplatz gekommen?

Über den persönlichen Kontakt eines Direktors von SLS wurde ich auf das Unternehmen aufmerksam. Nachdem ich dann durch ein Praktikum die Möglichkeit hatte reinzuschnuppern, war mir klar das ich hier anfangen möchte.

 

Was haben Sie von ihrer Ausbildung erwartet und haben sich die Wünsche bisher erfüllt?

Neben einer guten Teamarbeit und vielen abwechslungsreichen Tagen ob im Büro oder beim Mandanten, war mir ein frühes selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sehr wichtig.

Natürlich habe ich auch von dieser Ausbildung super Vergütungsmöglichkeiten erwartet und das schon in der Ausbildung.

 

Welche Aufgaben haben Ihnen während der Ausbildung besonders viel Spaß gemacht?

Das ich bereits als Azubi neuen Bewerbern meine erlernten Inhalte näher bringen durfte.

 

Welche Tipps haben Sie für alle, die sich auch für eine Ausbildung bei Swiss Life Select interessieren?

Bevor man eine Entscheidung trifft, bietet der Insights-Test einem die Möglichkeit z.B. seine Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können. Vorab ist es immer ratsam ein Praktikum durchzuführen, um einen Einblick in den Alltag eines Finanzberaters bei SLS zu erhalten.

 

Was war Ihre größte berufliche Herausforderung während ihrer Ausbildung?

Meine größte Herausforderung in der Ausbildung war immer den Fokus auf das Wesentliche zu halten um stets effizient zu arbeiten.

 

Was war der schönste Moment in Ihrer Ausbildung?

Die super und sehr beeindruckenden Veranstaltungen der Direktion und des Unternehmens Swiss Life Select.

 

Welchen wichtigen Erfahrungsschatz möchten Sie jungen Interessenten mit auf den Weg geben?

Eine offene Bereitschaft sich etwas anderem und neuen zu widmen, auch wenn es zunächst einmal gar nicht so in der Zukunft geplant war.

×