Geld vermehren statt negativ verzinsen!

Seit Juni 2014 erhebt die Europäische Zentralbank einen negativen Einlagezins gegenüber Geschäftsbanken. [1] Diese negativen Zinsen werden zunehmend an die privaten Kunden weitergegeben.

Speziell bei kleineren Banken wird der Trend anhalten, Negativzinsen zu verlangen.[2] Hinzu kommt, dass die Gebühren bei den Banken weiter steigen. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young  werden bis zum Ende des Jahres bei rund 27 Prozent der Banken die Gebühren für das Girokonto, und bei knapp jeder fünften Bank für Überweisungen, die Gebühren angehoben.[3] Angesichts dieser Entwicklung stehen die Kunden vor der Herausforderung, ihr Kapital sinnvoll anzulegen. Das Geld unter die Matratze zu legen, stellt keine Alternative dar.[4] Doch was nun? Wohin mit dem ganzen Geld? Selbst Anleger, die das Risiko scheuen, kommen mittlerweile ins Grübeln und erkennen, dass mit sicheren Zinsanlagen nur noch wenig zu holen ist.[5]

Doch welche Alternativen bieten sich für den Kunden? Wir stellen Ihnen zwei Alternativen vor:

1. Aktien

Vom aktuellen Börsenboom profitieren viele Anleger in Deutschland immer noch nicht, denn nur jeder Siebte in Deutschland besitzt Aktien[6]. Bei Einsteigern kommt beim Thema Aktien häufig der Gedanke des schnellen Geldes auf, wodurch diese direkt in Schieflage geraten, da sie sich beim Thema Aktien überschätzen.

Aktienkäufe sollten zudem nicht über einen Kredit finanziert werden, da dies zu einer Verschuldung führen kann. Wer in das Thema Aktien einsteigen will, sollte sich im Vorfeld gut mit den Chancen und Risiken auseinandersetzen. Speziell für Einsteiger empfiehlt es sich, solche Informationen zum Beispiel über etablierte Wirtschaftsmagazine zu besorgen[7]. Dies kann jedoch eine fundierte Beratung nicht ersetzen.

original

2. Fonds

Investmentfonds stellen eine einfache und im Idealfall mit guten Renditechancen verbundene Geldanlage für Einsteiger dar. Sie können für den langfristen Aufbau von Vermögen geeignet sein und bieten daher eine komfortable Möglichkeit, sein Kapital zu vermehren. Fonds werden in der Regel durch professionelle Vermögensverwalter gemanagt, die das Kapital vom Anleger in verschiedene vielversprechende Wertpapiere investieren. Der große Vorteil für Fondanleger liegt in der Streuung des Risikos. Sollte zum Beispiel eine Aktie innerhalb des Fonds erheblich an Wert verlieren, wirkt sich dies nur anteilig auf das gesamte Fondsvermögen und somit auch auf das angelegte Kapital aus.

original

Wir bieten Ihnen maßkonfektionierte Anlagevorschläge für den Vermögensaufbau, die sowohl Ihre Anlageziele und Ihr Anlegerprofil, als auch die aktuelle Marktsituation berücksichtigen. 

[1] Zitiert aus: Deutsche Bundesbank (2017): EZB-Zinssätze, Stand: November 2017, https://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Statistiken/Zeitreihen_Datenbanken/Geld_und_Kapitalmaerkte/geld_und_kapitalmaerkte_list_node.html?listId=www_s510_mb01, Zuletzt abgerufen am 12.11.17

[2] Zitiert aus: Konten für Privatkunden, Stand: Juni 2017, Mehr Volksbanken verlangen Negativzinsen, http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/mehr-volksbanken-verlangen-negativzinsen-von-privatkunden-a-1150960.html, Zuletzt abgerufen am 10.11.17

[3] Zitiert aus: E&Y Deutsche Banken suchen neue Ertragsquellen und müssen sparen, Stand: Juni 2017, http://www.ey.com/de/de/newsroom/news-releases/ey-20170612--deutsche-banken-suchen-neue-ertragsquellen-und-muessen-sparen, Zuletzt abgerufen am 10.11.2017.

[4] Zitiert aus: Zeit Online Geld unter der Matratze ist eine schlechte Alternative, Stand: Juni 2017, http://www.zeit.de/wirtschaft/geldanlage/2017-06/negativzinsen-verwahrungsentgelt-banken-sparen-hermann-josef-tenhagen-finanztip, Zuletzt abgerufen am 10.11.2017.

[5] Zitiert aus: Aktienfonds für Einsteiger: Minizins ade, endlich wieder Rendite!, Stand: Februar 2015, https://www.test.de/Aktienfonds-fuer-Einsteiger-Minizins-ade-endlich-wieder-Rendite-4821322-0/, Zuletzt abgerufen am 10.11.2017

[6] Zitiert aus: Wie Spätstarter vom Börsenboom profitieren können, Stand: Oktober 2017, http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/geldanlage-hoehere-renditen-mit-aktien-statt-festgeld-a-1171626.html, Zuletzt abgerufen am 10.11.17

[7] Zitiert aus: Chancen und Risiken: Aktien kaufen für Anfänger, Stand: November 2017, https://www.wallstreet-online.de/ratgeber/finanzen-steuern-versicherung/anlagen-und-investitionen/boerse/chancen-und-risiken-aktien-kaufen-fuer-anfaenger, Zuletzt abgerufen am 10.11.17

 

×