Verfahrensverzeichnis

Verfahrensverzeichnis für automatisierte Datenverarbeitung

(Öffentliches Verfahrensverzeichnis, § 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG))

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sieht in § 4g BDSG vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise auf Antrag die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat. Transparenz und Kommunikation sind jedoch für Swiss Life Select besonders wichtig. Deshalb stellen wir Ihnen diese Angaben freiwillig zur Verfügung, ohne dass Sie auf uns zukommen müssen.

Verantwortliche Stelle

Name der verantwortlichen Stelle:

Swiss Life Select Deutschland GmbH

Vetreten durch die Geschäftsführer Dr. Günther Blaich und Stefan Kuehl

Swiss-Life-Platz 1
30659 Hannover

Telefon: +49-511-90 20 0
Telefax: +49-511-90 20-51 15

E-Mail: datenschutz@swisslife-select.de

Internet-Adresse: www.swisslife-select.de

Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Swiss Life Select ist eine Gesellschaft, die sich mit der Vermittlung von Bauspar,- Versicherungs- und ähnliche Verträgen befasst. Swiss Life Select vermittelt auch Kredite und Kapitalanlagen. Swiss Life Select ist ferner als Immobilienmakler tätig.

Hauptzweck der Datenverarbeitung ist daher die Wirtschaftsberatung und Vermittlung von Vermögensanlagen, Finanzierungen und Versicherungen. Nebenzwecke der Datenverarbeitung sind die Mandanten,- Handelsvertreter- und Interessentenbetreuung.

Betroffene Personengruppen und Daten oder Datenkategorien

Kundendaten, Mitarbeiterdaten, Vermittlerdaten, Geschäftspartnerdaten, Interessentendaten sowie Daten von Lieferanten und Anspruchstellern.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, Produktpartner, auftragsdatenverarbeitende externe Stellen entsprechend § 11 BDSG, denen sich Swiss Life Select zur Erfüllung ihrer Geschäftszwecke bedient.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Bei Swiss Life Select gespeicherte Daten werden über ein automatisiertes Verfahren gelöscht, wenn nicht einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder falls die Daten nicht mehr benötigt werden.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Die Verarbeitung der Daten findet ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz statt.